Physikalische Therapie

Wärme- oder Kältetherapie

Wärme- und Kältebehandlungen bezeichnet man auch als physikalische Anwendungen. Sie sind unterstützende bzw. vorbereitende Maßnahmen für die krankengymnastische Behandlung.

Wärmeanwendungen, wie Fango, Warmpackung und Rotlicht, senken den Muskeltonus und fördern die Durchblutung.

Fango ist ein Naturprodukt, welches die Wärme sehr lange speichern kann. Unsere Warmpackungen sind mit Naturmoor gefüllt und können durch eine zusätzliche Auflage ergänzt werden. Diese Wärmeanwendung fördert die Durchblutung und die Entspannung der Muskulatur.

Kältebehandlungen, wie Eispacks oder Eisabreibungen, nutzt man zur Schmerzlinderung bei akut entzündeten Gelenken und frischen stumpfen Verletzungen (Verstauchung, Verrenkung). Ihre durchblutungsfördernde und Tonus steigernde Wirkung nutzt man zudem bei der Behandlung von Lähmungserscheinungen.

Elektrotherapie

Unter Elektrotherapie versteht man den Einsatz körperverträglicher Ströme zur Aktivierung und Unterstützung der Heilungsvorgänge im Körper. Anwendung findet die Elektrotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Durchblutungsstörungen, Lähmungen, Muskelschwäche und in der Schmerztherapie. Elektrotherapie wirkt schmerzlindernd, stoffwechsel- und durchblutungsfördernd. Je nach Stromform kann sie entspannend oder aktivierend sein.

Anwendungsbeispiele für Elektrotherapie sind:

  • Schmerztherapie
  • Erkrankungen und Verletzungsfolgen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Degenerative oder posttraumatische Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule
  • Muskelschmerzen (Myalgien)
  • Tennis- oder Golfellenbogen (Epikondylitis)
  • Prellungen (Kontusionen)

Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Elektrotherapie zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungskräften. Je nach Frequenz und Energie, erzeugt der Ultraschall eine thermische und eine mechanische Wirkung (Vibration) auf die verschiedenen Bindegewebsarten (z.B. Muskulatur, Unterhautfettgewebe, Faszien, Sehnen und Sehnenansätze). Der Ultraschall bewirkt eine Verbesserung der Durchblutung und der Mikrozirkulation zwischen den Zellen. Durch den Schalldruck kommt es im umliegenden Gewebe zu starken Kompressionen und Expansionen, was der Wirkung einer kräftigen Massage oder Bindegewebsmassage entspricht.
Ultraschalltherapie Tübingen

Online Termin vereinbaren

Keine Möglichkeit zu telefonieren?
Fragen Sie Ihren Termin bequem über unser Formular an.

UZP Tübingen

Vereinbaren Sie einen Termin!

Telefonisch unter

Tel. 07071 – 29 86 460

oder online über unser

Menü
Wegweiser zum UZP Ebene 9

Kontakt

Tel  07071 - 29 86 460 Fax 07071 - 29 25 029
Oder Sie schreiben uns eine Nachricht über unser Kontaktformular oder eine E-Mail: info@ukt-physio.de.

Standort

Universitätsklinikum Zentrum für Physiotherapie Ebene 9 im Gesundheitszentrum (GZT) Hoppe-Seyler-Str. 6 72076 Tübingen Zur Anfahrt

Öffnungszeiten

Behandlungszeiten Montag bis Donnerstag: 7:30 bis 20:00 Uhr Freitag: 7.30 bis 18:00 Uhr Rezeptionszeiten Montag, Mittwoch: 7.30 - 17.00 Uhr Dienstag, Donnerstag: 7:30 - 18:00 Uhr Freitag: 7:30 - 15:00 Uhr